Training mit Jukuren



Karate ein Sport für Körper und Geist bis ins hohe Alter

Karate ist eine asiatische Kampfkunst, die Körper und Geist in Balance hält. Im Gegensatz zu anderen Sportarten zählen Erfahrung und Körperbeherrschung mehr als jugendliche Höchstleistung.
Diesen Sport kann man in jedem Alter beginnen.

Und so bietet der Karate Club Rheydt e.V. eine Trainingseinheit für Jukuren an. Diese respektvolle Bezeichnung kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Erfahrene“. Sie haben andere Wünsche und Vorstellungen als Jugendliche, und darauf wird in diesem Kurs besonders eingegangen. Selbst Menschen, die als unsportlich gelten, können mit Spaß dabei sein.

Karate bietet hier eine exzellente Möglichkeit, das Körpergefühl zu schulen und neue Sicherheit zu gewinnen. Denn neben den klassischen Karatetechniken werden Grundlagen zur Selbstverteidigung vermittelt.

Die Übungen fördern Entspannung, Gesundheit und Vitalität. Der Körper wird gekräftigt,  Koordinationsvermögen, Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung werden gesteigert. Innere Kraft und Ausgeglichenheit nehmen zu und sorgen für den ungestörten Fluss der Lebensenergie.

Mit diesem ganz auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen ab 30 Jahren zugeschnittenen Kurs geben die Trainer den Teilnehmern die Gelegenheit, diese japanische Kampfkunst zu entdecken. Auch diejenigen, die bereits Karate betrieben haben und wieder einsteigen möchten, sind herzlich eingeladen.

Jukuren-Training ist charakterisiert durch:

  • Übungen, die speziell mit Blick auf die Besonderheiten des Alters entwickelt wurden (z. B. Rücken schonende Gymnastik, effektive Selbstverteidigungstechniken, die die oftmals verringerte Dehnfähigkeit der Sehnen und Muskeln berücksichtigen etc.)

  • einen angemessenen Rhythmus von ,fordernden' dynamischen Karate-Techniken und meditativen atmungsbetonende Entspannungstechniken

  • ein besonderes Prüfungsprogramm, welches in kleineren Schritten sicherer zum Ziel führt

  • genauso herausforderndes und aktives Trainieren wie im Bereich der ,etwas jüngeren', dies aber unter der expliziten Berücksichtigung der individuellen Leistungskraft

  • kurz: individuell angepasstes Training, aber kein Training ,zweiter Klasse'!

Den Weg des Karate-Do zu gehen bedeutet auch frühzeitig von Kraft zur Weichheit überzugehen, vom Äußeren zum Inneren, um seine Energie optimal zu verwalten.

Siehe Trainingszeiten



Datenschutzerklärung